News aus dem Hop-on Projekt

Studien zu Flucht und Geschlecht / Study on flight and gender

Christiane Arndt  | 23. Februar 2018 09:38 |  Allgemein

Zwei Studien untersuchen die Herausforderungen für weibliche und männliche Neuankommende. Two studies examine the challenges for female and mal newcomers.

Die Studie des IQ-Netzwerks "Profile der Neueinwanderung (2017) - Spezifische Herausforderungen der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen" fokussiert die Situation von Frauen. Verschiedene Autor_innen analysieren die verschiedenen Aspekte in Zusammenhang mit Bildung, Familie und Arbeit. 

Die Studie ist auf Deutsch. Auf der Webseite des IQ-Netzwerks findet man die Studie.

The study by the Network IQ "Profile der Neueinwanderung (2017) - Spezifische Herausforderungen der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen" focuses on the situation of female newcomers. Several authors analyse the different aspects related to education, family and work.

The study is written in German and can be dowloaded from the Webseite des IQ-Netzwerks.

Das Projekt movemen arbeitet aktuell an einer Interview-Studie zu männlichen Neuankommenden. In einer ersten Kurzversion beschreiben sie die Herausforderungen, die den Männern begegnen:

"Die jungen Männer erfahren Enttäuschungen aufgrund von Schwierigkeiten und Rückschlägen beim Spracherwerb oder bei der Arbeitssuche. Sie erleben sich mit dem Gefühl fehlender „Selbstwirksamkeit“ alleingelassen. Frustrationen sind vor-programmiert, da ihnen häufig eine realistische Einschätzung ihrer Chancen, aber auch grundlegende strukturelle Kenntnisse fehlen, um sich im deutschen Ausbildungs- und Berufssystem zurechtzufinden und sich erfolgreich in den Arbeitsmarkt einzufädeln. Die berufliche Beratung in den Jobcentern wird von den jungen Männern als enttäuschend beschrieben: Zu wenig würde individuell beraten und in der Heimat erworbene Qualifikationen oder Ambitionen hinsichtlich eines Hochschulstudiums würden nicht ausreichend berücksichtigt und gefördert."

Die Studie findet man auf der Webseite des BUNDESFORUM MÄNNER e.V. - Movemen.

The project movemen is working on an interview-study on male newcomers. In a first short version they are describing the challenges, men are facing:

"These young men are disappointed due to problems and throwbacks while learning German or finding a job. They feel left alone with their experienced loss of self-efficacy. This leads to frustrations because they often lack a realistic view on their chances but also basic structural knowledge about how to get along in the German educational and vocational system and successfully enter the job-market. The professional consultations by the "Jobcenter" is disappointing. The consultations lack a focus on individual competences and often do not sufficiently consider existing qualifications or support ambitions to study at a university."

The study is published on the website BUNDESFORUM MÄNNER e.V. - Movemen.

« zurück zur Liste der Artikel

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.